Termine:         Ferienterminei

Mo. Allerheiligen 1.Nov.
So. 31. Okt.
Di. 9. Nov. 18°°
 
16.30 Uhr  hl. Messe mit Gräbersegnung Kontakte 18. Okt. - 14. Nov.
Redaktionsschluss Weihnachtspfarrbrief

Martinszug ab Rotes Häuschen/Mühlenfeld
>Martinslieder
mit Texten und Melodien zum Mitsingen

 

Heizölpreise von ©esyoil inclusive 19 % MwSt

Aktuelles: NRZ-Kalkar-Kleve  RP-Grenzland   Hubert Reyers: Wettervorhersage Niederrhein Wetter-Niederrhein  Wetter online   Regenradar Niederrhein

 Update 25. Okt: Statt Vereinsrunde stellen jetzt 17 Bürger/innen (davon 14 Anlieger der Griether Str.) den Bürgerantrag an die Landrätin zur Umleitung des Kernie-Verkehrs. So sollen die Politiker des Kreistages helfen, die bürokratischen Hürden zur notwendigen Umprogrammierung der Navis zu überwinden.
Zuvor hatte die Landrätin der Vereinsrunde mitgeteilt, dass ein nicht-eingetragener Verein keinen Bürgerantrag nach § 21 Kreisordnung NRW stellen kann, da dazu nur "juristische Personen" (auch als Gruppe) berechtigt sind. Daher haben nun 17 Bürger/innen den  Antrag der Vereinsrunde unterschrieben.
Jetzt muss sich der Kreisausschuss als wichtigster Ausschuss des Kreistages mit dem Thema befassen, damit endlich eine Verbesserung erfolgt und das vor 25 Jahren erfolgreiche Konzept wieder beachtet wird! Hoffentlich!

Nachdem ein Anlieger in Eigeninitiative die Geräte an der Alten Schmiede neu angestrichen hat, wurde jetzt auf Initiative der Vereinsrunde am "Nöttstall" eine Info-Tafel angebracht, die an die beiden ehemaligen Schmieden und die sieben Schmiedefeste von 1999 bis 2005 erinnert.
Für nächstes Jahr ist zwar kein neues  Schmiedefest zur "Einweihung" geplant, aber zumindest wird derzeit überlegt, bei einem "Tanz in den Mai" dort auf dem Zentralplatz unseres Dorfe einen Maibaum aufzustellen. Gute Idee!
---------------------------------------

16 (!) neue Wohnungen  im historischen Ortszentrum von Hönnepel: Der jahrzehntelang gewachsene Wildwuchs rund um den Göddenhof (Bennenhof) wurde jetzt komplett entfernt, um auch Platz für einen neuen Spielplatz und Grillplatz zu schaffen. Die rote Feldscheune (vorne rechts) wird noch abgerissen. Alle anderen Gebäude (teilweise denkmalgeschützt)  bleiben erhalten und werden zu 50 bis 150 qm großen Wohnungen umgebaut, nachdem  in den letzten Monaten schon mehrere 100 cbm  Müll aus Haushalts- und Apothekenauflösungen des Vorbesitzers herausgeholt und in zig Containern entsorgt wurde.
 Derzeit wartet der Investor noch auf die Baugenehmigung für die riesige Bauvorhaben, dessen Umsetzung mindestens zwei Jahre dauern und das Ortsbild von Hönnepel sicherlich weiter aufwerten wird.

Diesen tollen Gasgrill hat die Vereinsrunde aus dem Erlös von Kalkar radelt angeschafft; er kann kostenlos von allen Vereinen/Gruppen in Hönnepel genutzt werden!
  > Kurzprotokoll Versammlung Vereinsrunde 21. Sept. 2021


-------------------------------
T
olle Kirmes mit sehr ansprechender Atmosphäre und idealem Wetter! Ein herzlicher Dank an alle Organisatoren, Helfer und natürlich auch an die vielen Besucher!

Traditionelles Wecken mit dem BTC, erstmalig schon am Samstagmorgen als Kirmesauftakt!
Proklamation von König Hans beim Festgottesdienst; anschließend traditionelles Fahnenschwenken zu Ehren der Gefallenen bei bestem Kirmeswetter

 

Herzlichen Glückwunsch! König Hans regiert in Hönnepel!
 
1. Neuer Schützenkönig ist Hans Kruss!
2. Endlich wieder Musik im Dorf: Erster Auftritt des Tambourcorps nach 19-monatiger Corona-Zwangspause!
3. Starke Frauen kurbeln den schweren Schießkasten hoch vor staunenden Männern!

Großer Andrang bei Kalkar radelt am REZ: Die Ausstellung der landwirtschaftlichen Maschinen stieß auf großes Interesse, dazu auch die Öko-Hühner. Die Stände von Feuerwehr und Schützen/BTC fanden reißenden Absatz. Dazu ein großer Bücherflohmarkt und zur Geschichte Hönnepels ein Kreuzworträtsel. "Hönnepel hat sich toll präsentiert!", stellte dabei die Bürgermeisterin lobend fest.

  Jahre alt ist das Verkehrskonzept zur Umleitung des Kerni-Verkehrs auf die Umgehung Hönnepel (gebaut 1994), das 1996 die Stadt Kalkar zusammen mit StraßenNRW und dem Kreis Kleve erstellt haben. Dieses Konzept zur Entlastung unseres Dorfes einschl. Mühlenfeld war jahrelang sehr erfolgreich, bis dann durch die Navis diese Schilder nicht mehr beachtet wurden.
----------------------------
Die drei Heiligenhäuschen in Hönnepel

Archiv

Links / Betriebe:  >Hundepension Hovenhoeve  >Milchviehbetrieb Klaasen-van Husen>Schmerzinitiative   >Wunderland Kalkar-Hönnepel >Gastronomie in Hönnepel >Hotel Pensionen in Hönnepel  >Schreinerei Poorten  Dachdecker Ge-Mo-Bau KioskBäckerei Bettray   
Stadt Kalkar  Wissel   Kreis Kleve       St. Clemens Wissel  St.Nicolai       Schützen-Bezirksverband         Grundschule Kalkar     Rheinpegel Emmerich