Termine:      Kontakte      Ferienterminei

 

> Kontakte  Wissel/Grieth/Hönnepel 4. - 13. April

Verlängerung: REZ  komplett geschlossen bis (vorerst!) zum 1. Mai! :   Auch das Osterfeuer am REZ fällt aus!
Gottesdienste fallen aus!

Rheinpegel Emmerich   

Anmietung Ritter-Elbert-Zentrum (REZ)

Heizölpreise von ©esyoil inclusive 19 % MwSt

Aktuelles:    NRZ-Kalkar-Kleve  RP-Grenzland   Hubert Reyers: Wettervorhersage Niederrhein Wetter-Niederrhein  Wetter online   Regenradar Niederrhein

Keine Palmzweige mehr in der Kirche, da sich jemand wohl großzügig aus der großen Wanne kostenlos bedient hat.
Gesegnete Osterkerzen (1,50 Euro) gibt es aber noch genügend. Eine gesegnete Karwoche!

 


Beeindruckend in der WDR-Lokalzeit: Bauern aus Hönnepel und Hanselaer helfen dem in Not geratenen Circus Maximum am Wunderland. Interessant und beeindruckend auch: Erstmalig wurde der Film von dem jungen begabten Redakteur Marvin Hoffmann aus Hönnepel im Ersatzstudio seines Wohnsitzes geschnitten und komplett fertig zusammengestellt zusammen mit der Redakteurin Chadia  und dann direkt nach Duisburg zur Aussendung in der Lokalzeit geschickt. Die Übertragung der riesigen Datenmenge war nur möglich, weil das Wohnhaus jetzt einen Glasfaseranschluss hat. Herzlichen Glückwunsch zur großartigen gelungenen digitalen Premiere!

Wegen Corona und den fehlenden Besuchern ist auch der  Zirkus am Wunderland in große Not geraten. Hönnepels Bauern haben schnell und unbürokratisch für Futter gesorgt. .


Warum läuten bei uns jeden Abend um 19.30 Uhr die Glocken?

Begrüßungsschild beschmutzt! Hinweisgeber (auf Wunsch vertraulich), die zum Täter führen, erhalten 75 Euro Belohnung! Hinweise an vandesand@hoennepel.de Tel. 02824-2732

 Corona: Schon vor der Veröffentlichung hat die > neue Initiative Hönnepel hilft viel Zuspruch gefunden, die hilfsbedürftigen Menschen Unterstützung gewähren will.
Ob dafür in Hönnepel Bedarf besteht, muss man abwarten. Zumindest dürfte es  für viele unter uns beruhigend sein, dass sie in schwierigen Situationen nicht alleine gelassen werden und bei Bedarf Hilfe in Anspruch nehmen können.



 Heute Probleme wegen Corona und vor 100 Jahren (1920) wegen Hochwasser!  Hönnepels Kinder  konnten wie damals nicht zur Schule gehen. Die Jugend ging mit selbst gebastelten Booten (umgedrehte Tröge und Tische) auf Hasenjagd, die auf Hochwasserinseln gefangen waren.
"Recht schwierig gestaltete sich das Beschaffen der nötigsten Lebensmittel und die Beförderung der Milch zur Fabrik,
da nur sehr wenige Nachen vorhanden waren. Und wenn sich hier auch die Nächstenliebe in schönstem Lichte zeigte, so wird doch manche Familie, die abseits wohnt, in nicht geringe Not geraten sein; denn es mussten sogar einige Wohnungen von Menschen und Vieh geräumt werden." Das und noch mehr steht eindrucksvoll in >Hönnepels Schulchronik

Beifall in der Kirche für Wilhelmine Kemkes (Foto), die vor 75 Jahren die Hönnepeler Kirche mit einer "List" vor der Zerstörung durch deutsche Soldaten rettete. Daran erinnerte Pastor Alois van Doornick. Seit 2004 erinnert auf Anregung des damaligen Ortsvertreters eine Straße in Hönnepel (Kemkesweg) an die Heldentat der mutigen, couragierten und ideenreichen Frau.
mehr dazu unter: >
Wilhelmine Kemkes verhinderte die Sprengung der St-Regenfledis-Kirche in Hönnepel

Helau! Das jubelnde Kinderpaar Leo und Lena (aus Hönnepel) beim Zug in Appeldorn; auch die Wilden aus Hönnepel fanden viel Beachtung! Beide Wagen wurden in Hönnepel gebaut.
Prächtig war die Stimmung auf der Karnevalsparty im REZ, auf der neben dem Appeldorner Kinderprinzenpaar und Jan und Jan auch die Tanzgarde der KKG aus Kalkar (Foto) mit einem tollen Gardetanz glänzte.
Großer Auftritt des Appeldorner Kinderprinzenpaares Leo I. und Lena I. (Hönnepel) mit Gefolge auf der Sitzung der Kalkarer KKG im PZ

Hönnepel hofft auf Verkehrsentlastung RP 17. Febr. 2020
 Ergänzung: Navis sollen LKW's um Hönnepel leiten: In ihrem Schreiben an die Stadt zur Verkehrsentlastung in Hönnepel hat die Vereinsrunde auch gefordert, dass nach Fertigstellung des Deiches nicht wieder alle LKW's Richtung Emmerich durch Hönnepel fahren. Hierzu hat die Stadt geantwortet, dass es für LKW's eine Initiative des Regionalverbandes Ruhr (RVR) gibt, der sich auch die Stadt Kalkar angeschlossen hat.
Der RVR hat mit den Kommunen und IHKs der Region ein LKW-Vorrangnetz erarbeitet, so dass diese Daten als Grundlage der Navigation fungieren können und die LKW's so um Ortschaften herum geleitet werden.  Mal sehen, was daraus wird!
Verringerung der Verkehrsbelastung in Hönnepel: In einem >Brief an die Stadt Kalkar vom 1.10.2019 hat die Vereinsrunde Verbesserungen zur dringend notwendigen Entlastung der Ortsdurchfahrt Hönnepel und des Mühlenfeldes gefordert. Stadt, Straßenverkehrsamt und Straßen.NRW haben daraufhin jetzt ein Lösungsvorschlag erarbeitet, der ab April umgesetzt werden soll. Danach soll der abfließende Verkehr aus dem Wunderland durch das Aufstellen von Baken auf der Landstraße (siehe Skizze) gezwungen werden, in Richtung Kreisverkehr Wisselward zu fahren. Damit die Autofahrer im Kreisverkehr nicht wieder Richtung Hönnepel umkehren, wird zusätzlich dieses Schild aufgestellt. Das könnte zumindest in den Abendstunden eine Entlastung bringen.
Die Kosten für den mobilen Umbau der Landstraße übernimmt das Wunderland! Eine Sperrung der Ortsdurchfahrt Hönnepel für den Durchgangsverkehr ist nicht möglich, weil es sich um eine Landstraße (keine Gemeindestraße!) handelt. Daher weisen die Navis auch nicht auf die Umgehung hin.
14 "neue" bequeme Sessel machen unser Konferenzzimmer im REZ (beste Kamer) noch gemütlicher; sie wurden bei einer Behörde nicht mehr gebraucht.
 

Fitnesskurse im REZ (seit November 2019) erfreuen sich immer größerer Beliebtheit mit weiter steigenden Anmeldungen.

Unsere beiden Heiligenhäuschen haben jetzt  Solarlicht, so dass die hl. Maria mit dem Kind und der hl. Antonius jetzt auch abends bei Dunkelheit zu sehen sind
, zumindest wenn tagsüber die Sonne geschienen hat.
Finanziert
wurde die Beleuchtung von der Vereinsrunde und vom St.-Antonius-Skatclub, der am 17. Januar nicht nur den Namenstag des Namenspatrons feiert, sondern auch sein 20-jähriges Bestehen (gegr. 17.1.2000).




Bombenstimmung herrschte auf dem sehr gut besuchten Neujahrsschoppen (Foto 1), wobei die Thekenglocke wegen der vielen Lokalrunden nicht zur Ruhe kam. Bei Einbruch der Dunkelheit hatte der Leergutstapel die Decke erreicht (Foto 2). Dabei waren die Besucher auch sehr erfreut über die vorgestellte sehr positive Kassenbilanz von 2019. Aus dem Erlös wird das Ritter-Elbert-Zentrum weiter unterstützt.

Klimaschutz: Hönnepel hat eine neue, ökologisch wertvolle 13.000 qm große Streuobstwiese: 70 Obstbäume (Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume, Quitte) wurden jetzt auf der ehemaligen Treibhausbetonfläche der Gärtnerei Friese angepflanzt. Finanziert wird das  Ökoprojekt aus der Ausgleichmaßnahme für die drei neuen (2017) Windräder in Hönnepel . Also doppelt Öko: umweltfreundlicher Strom und neue Ökolandschaft statt Betonfläche! Eine tolle Aktion für den Klimaschutz!


Auf Anregung von Hönnepeler Bürgern wurden die hohen Thujas am Ehrenmal entfernt und durch eine Buchenhecke ersetzt.

 Freies WLAN ab jetzt im REZ, das aus Haftungsgründen über Freifunk angeboten wird. Den flammneuen Router, der ursprünglich fürs Gymnasium vorgesehen war, hat die Stadt kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch das Angebot von Freifunk ist gratis.
Schön, dass jetzt das digitale Zeitalter auch im REZ eingezogen ist und so hier auch Tagungen unter optimalen Bedingungen abgehalten werden können.
 

Vom Brüter zum Wunderland:
>Geschichte des Brüters

Überregionales:
 
RP-Online  Focus  Spiegel   Sport aktuell
Fußballaktuelle Ergebnisse/Tabelle:
Hö-Nie I.   
-------------------------------------------------
Ehemalige Volksschule mit St. Regenflediskirche Hönnepel > Chronik der Volksschule Hönnepel als PDF-Datei (160 Seiten),  fürs E-book nutzbar.

Archiv

 
Links / Betriebe:  >Hundepension Hovenhoeve  >Milchviehbetrieb Klaasen-van Husen>Schmerzinitiative   >Wunderland Kalkar-Hönnepel >Gastronomie in Hönnepel >Hotel Pensionen in Hönnepel  >Schreinerei Poorten  Dachdecker Ge-Mo-Bau KioskBäckerei Bettray   
Stadt Kalkar  Wissel   Kreis Kleve       St. Clemens Wissel  St.Nicolai       Schützen-Bezirksverband         Grundschule Kalkar     Rheinpegel Emmerich