Gästebuch Update 14. Febr.  Termine: Gottesdienste Kalkar  Ferientermine;   Kontakt         

Sa. 21.Mai 18.30 Uhr
Sa. 28.Mai ab 11°°
 
 
Hl. Messe Kontakte 2. - 22. Mai
Kalkar on Wheels RP 14. Mai
In Hönnepel werden die kranken Kinder an der Alten Molkerei empfangen und begrüßt.

Anmeldeformular Nutzung REZ

Heizölpreise von ©esyoil inclusive 19 % MwSt

Aktuelles: NRZ-Kalkar-Kleve  RP-Grenzland   Hubert Reyers: Wettervorhersage Niederrhein Wetter-Niederrhein  Wetter online   Regenradar Niederrhein

 
Kernie-Ausgang: Sehr einfach, aber wirkungsvoll wurde in Eigeninitiative das Schlupfloch zum Linksabbiegen zwischen den beiden Leitboyreihen mit Flatterband geschlossen. Die so überflüssig gewordene rechte Leitboyreihe könnte jetzt an die zweite Leitboyreihe Richtung Kreisverkehr "angedoggt" werden, damit das Linksabbiegen Richtung Hönnepel noch weiter erschwert wird. Diese Verlängerung hatte das Straßenverkehrsamt schon im Herbst angeordnet, ist aber bisher an den Kosten gescheitert. Unsere jetzige Anregung ist hingegen kostenneutral!
Autofahrer, die wegen der Navis am Kreisverkehr derzeit leider wieder nach Hönnepel zurückfahren, würden erheblich weniger, wenn sie schon auf der Hinfahrt durch unsere vorgeschlagene Beschilderung die Umgehungsstraße benutzen würden. >mehr dazu
------------------------
Vereinrunde unterstützt Kalkar on Wheels am 28. Mai (Molkerei Hönnepel); Kalkar radelt 7. Aug. am REZ. "Unser Herz schlägt für Hönnepel": Mit Hilfe der Vereine und Sponsoren soll eventuell ein Defibrillator zur Wiederbelebung nach Herzstillstand für das REZ angeschafft werden. Ausführliche Infos folgen!
Einstimmig wurden neue Gebühren für die Nutzung des REZ beschlossen, das wegen seiner attraktiven Ausstattung für Feiern aller Art immer beliebter wird.

Reichhaltig war das von der Vereinsrunde initiierte Frühstücksbuffet am Ostermontag. Besonders dankbar waren die 11 Gäste aus der Ukraine, darunter 5 Kinder (2. Foto), die anschließend die auf dem Spielplatz vom Osterhasen versteckten Geschenke suchen durften. Nach der Tragödie in ihrem Heimatland war das für alle ein sehr schönes Erlebnis, wofür die Gäste sich freudestrahlend bedankten! Gerne geschehen!
 Die Vereinsrunde hat  einen Job bei Kernie für alle Ukraine-Frauen vermittelt Foto, die darüber sehr froh sind, well sie durch diese Beschäftigungen nicht nur Abwechslung finden, sondern auch ihre traumatischen Erlebnisse besser verarbeiten können.

 

Neuer Schützenvorstand
--------------------------------------

Seitdem die Navis die Vorrangroute für LKW's über die Umgehung ausweisen - Schreiben Stadt an Vereinsrunde vom 14. Okt. 2019 - fahren deutlich weniger LKW durch Hönnepel!
Nur über eine veränderte Einstellung der Navis ist auch eine PKW-Entlastung für Hönnepel
möglich. Daher hat die Vereinsrunde schon 2020 rechtsverbindliche blaue Gebotsschilder für Navis (Grafik) gefordert - im Gegensatz zu den wirkungslosen weißen Hinweisschildern. Diesen kostengünstigen und einzig wirksamen Vorschlag haben auch die Anlieger der Griether Str. in einem Antrag an die Landrätin + Ergänzung  (21.11.2021) befürwortet, der im Kreisausschusse am 25. Nov. 2021 einhellige Zustimmung bekam. Hoffentlich scheitert der innovative Vorschlag aus Hönnepel nicht völlig unnötig an formalen bürokratischen Hindernissen! Wir bleiben am Ball!
-------------------------------
Erstmalig lädt die Vereinsrunde alle in Hönnepel zum reichhaltigen Frühstücksbuffet ins REZ ein am   Ostermontag, 9.30 Uhr; begrenzte Teilnahme zur Einhaltung der Abstände; Maskenpflicht (außer am Sitzplatz); 3 G (Geimpft/Genesen oder Getestet!
Nach dieser Premiere bietet das Orga-Team der Vereinsrunde demnächst noch
weiteren Service im REZ: z.B. Beerdigungskaffee, Frühstücksbuffet bei Geburtstagsfeiern, etc. So will die Vereinsrunde nicht nur die Dorfgemeinschaft, sondern auch das REZ fördern, gem. § 1 der Vereinssatzung.
Nach der Frischzellenkur ist Antonius im neuen Glanz in sein Haus zurückgekehrt, in dem vorher gründlich Hausputz gemacht wurde.
>Wegen des versetzten Solarlichtes fühlt er sich jetzt auch in der Dunkelheit noch wohler.
 

Angelina's Sportgruppe stößt an zum Wohle auf Antonella, Hönnepels jüngste Erdenbürgerin! Herzlichen Glückwunsch! Die Gruppe freut sich, wenn sie die Leiterin bald wieder sehen wird, die derzeit bestens von Petra vertreten wird.
Seit Herbst 2020 trainieren zwei Gruppen sehr intensiv und erfolgreich in der großen Theaterhalle vom Wunderland - in Coronazeiten ideal!

Leviten-Hochamt, Tränen, Fackelzug, Trinksprüche bei der großen Dankfeier zur Verabschiedung von Lehrer Liesefeld nach 44 jähr. Tätigkeit, wovon Hönnepel noch lange erzählt hat. Klever Volksfreund 31. März 1891
Ihm verdankt Hönnepel auch das Verzeichnis über die 14 größten Höfe, in der Schulchronik 1874 angelegt:
>14 Bauernhöfe und 4 (ehemalige) Gasthöfe in Hönnepel  Karte mit Fotos, Hofnamen und kurzen Infos;
Heute unvorstellbar! Die kath. Volksschule Hönnepel (Foto) war in kirchlicher Trägerschaft! Untere "Schulaufsichtsbehörde" war Hönnepels Pastor, unterstützt vom >Schulvorstand; dazu gehörten 1875 die Bauern (Ökonom)  Heinr. Lamers (Föckenhof) und Heinr. van Merwick, (Wylichshof, direkt neben der Volksschule).
Interessant: Ökonom van Merwyk war der Schwager des Lehrers Heinr. Albert Liesefeld, der durch seine Frau (geb. van Merwyk) Erbanteile am Merwyk-Hof besaß. Die Schwäger haben sich wohl gut verstanden; denn 3 Jahre nach seiner Pensionierung (1891) hat das Lehrerehepaar die Erbanteile komplett wieder an den Hof zurückgegeben, so dass der letzte van Merwyk in Hönnepel (Stefan, gest. 1931) in den Genuss dieses Erbes kam.   Quelle: "Hofgeschichte Merwickshof und Laxhof" von Alma Diederichs (1940).
Kleines Unikat heute noch in Hönnepel: Für Stefan  und seine Frau Wilhelmine (geb. Remy aus Niel, gest. 1945) müssen (auch heute noch) monatlich Messen "auf ewige Zeiten" in Hönnepel gelesen werden, weil dieser Stefan als "Gegenleistung" der Kirche einige ha vererbet hat. Stefan, der oft gerne zu tief ins Glas schaute, wollte alle Sünden wieder gutmachen und sich so den Himmel erkaufen! 
 ----------------------------------------------------------------------
Das waren noch Zeiten! Vor 59 Jahren (Jan. 1963)  ist Hönnepels berühmt-berüchtigte Bongo-Bar abgebrannt! >RP-Bericht Teil 1  >Teil 2
Die Feuerwehrspritze wurde vom Feuerwehrhaus am Friedhof (Alte Schule) zum
Brandeinsatz mit einem 22 PS Hanomag gezogen.
Gastwirt nach Theodor van Elsbergen war hier bis ca.1960 Aloys Kniest, zugleich Bürgermeister von Hönnepel. Da der Gemeinderat hier tagte, wurde die Wirtschaft im Volksmund auch "Rathaus von Hönnepel" genannt.
1960 wurde daraus die Bongo Bar, die nach dem Brand abgerissen wurde, um die 90°-Kurve der Rheinstraße zu entschärfen. Besonders erfreut über den Abriss waren die Frauen, da ab dann deren Männer hier nicht mehr von den Bardamen "verführt" wurden!

---------------------------------------------------------------------

Glasfaser ab 2022 auch in Hönnepels Außenbereichen!
Glasfaserausbau in Kalkars Außenbereichen startet NRZ 2.12.2021
    Interaktive Karte mit den Ausbauadressen
     Karte anklicken und vergrößern!

"Unser Dorf soll (noch) schöner werden!" Update 26. Nov.: Ergebnis eines weiteren Ortstermins: Vor einem Anstrich sollen zuerst die morschen Holzteile des Bushäuschens erneuert werden, so dass die Aktion wohl erst Anfang kommenden Jahres durchgeführt werden!
Das  schäbige Bushäuschen am Dorfeingang soll durch einen Anstrich verschönert werden in Eigeninitiative eines Dorfbewohners, der schon an der Alten Schmiede erfolgreich war mit Unterstützung der Vereinsrunde, deren Satzung (§1) auch die Verschönerung unseres Dorfes zum Ziel hat.
Auch die Renovierung des Ehrenmals steht noch auf der Agenda!
Nachdem ein Anlieger in Eigeninitiative die Geräte an der Alten Schmiede neu angestrichen hat, wurde jetzt auf Initiative der Vereinsrunde am "Nöttstall" eine Info-Tafel angebracht, die an die beiden ehemaligen Schmieden und die sieben Schmiedefeste von 1999 bis 2005 erinnert.
Für nächstes Jahr ist zwar kein neues  Schmiedefest zur "Einweihung" geplant, aber zumindest wird derzeit überlegt, bei einem "Tanz in den Mai" dort auf dem Zentralplatz unseres Dorfe einen Maibaum aufzustellen. Gute Idee!
---------------------------------------

16 (!) neue Wohnungen  im historischen Ortszentrum von Hönnepel: Der jahrzehntelang gewachsene Wildwuchs rund um den Göddenhof (Bennenhof) wurde jetzt komplett entfernt, um auch Platz für einen neuen Spielplatz und Grillplatz zu schaffen. Die rote Feldscheune (vorne rechts) wird noch abgerissen. Alle anderen Gebäude (teilweise denkmalgeschützt)  bleiben erhalten und werden zu 50 bis 150 qm großen Wohnungen umgebaut, nachdem  in den letzten Monaten schon mehrere 100 cbm  Müll aus Haushalts- und Apothekenauflösungen des Vorbesitzers herausgeholt und in zig Containern entsorgt wurde.
 Derzeit wartet der Investor noch auf die Baugenehmigung für die riesige Bauvorhaben, dessen Umsetzung mindestens zwei Jahre dauern und das Ortsbild von Hönnepel sicherlich weiter aufwerten wird.

Archiv

Links / Betriebe:  >Hundepension Hovenhoeve  >Milchviehbetrieb Klaasen-van Husen>Schmerzinitiative   >Wunderland Kalkar-Hönnepel >Gastronomie in Hönnepel >Hotel Pensionen in Hönnepel  >Schreinerei Poorten  Dachdecker Ge-Mo-Bau KioskBäckerei Bettray   
Stadt Kalkar  Wissel   Kreis Kleve       St. Clemens Wissel  St.Nicolai       Schützen-Bezirksverband         Grundschule Kalkar     Rheinpegel Emmerich