Termine:      Kontakte      Ferienterminei

Fr. 20. Sept. ab 17°° 
 Sa.. 21. Sept.
 

Schmücken der Fahrräder bei Willi Derksen für die
Goldhochzeit van den Boom;  9.30 Uhr Abholen des Goldpaares
10°° Dankmesse in St. Regenfledis



Nächster Frühschoppen am 22. Sept.!

Rheinpegel Emmerich    Anmietung Ritter-Elbert-Zentrum (REZ)

Heizölpreise von ©esyoil inclusive 19 % MwSt

Aktuelles:    NRZ-Kalkar-Kleve  RP-Grenzland   Hubert Reyers: Wettervorhersage Niederrhein Wetter-Niederrhein  Wetter online   Regenradar Niederrhein

Fast 20 freiwillige Helfer inclusive Kinder (nicht alle auf dem Foto) starteten zum großen Müllsammeln entlang des Rheins auf der Rheinkrippe in Hönnepel (Foto 1) und hatten nach 2 Stunden 11 Säcke gefüllt (Foto 2). Spaß hat diese in die Tat umgesetzte Umweltaktion  bei dem schönen Wetter auch noch gemacht! Dank an die Akteure!

Auch Cornelius Klaassen-van Husen hat ein grünes Mahnkreuz an der Straße Zum Wisseler See aufgestellt, um den Wert der heimischen Landwirtschaft mehr ins  Bewusstsein der Verbraucher zu bringen,  die teilweise viel zu wenig die Arbeit der Landwirtschaft respektieren.
Auch weitere Bauern beteiligen sich an der >Aktion Grüne Kreuze

 

Höhepunkt des Schützenfestes am Montag: Nach dem Festumzug wurden wieder zu Ehren des Königspaares samt Thron (Foto) die Fahnen geschwenkt. Mit der Proklamation ging es im Festzelt weiter, wobei zusätzlich Tanja Slaats für ihre besonderen Verdienste vom Bezirksverband der Schützen das silberne Verdienstkreuz erhielt. Mit dem Krönungsball im voll besetzen Festzelt, wozu auch wieder große Abordnungen aus Wissel und Appeldorn kamen, endete die gelungene Kirmes am frühen Morgen. Dank an alle Akteure, die auch in diesem Jahr zum großen Erfolg des schönen Dorffestes beigetragen haben! > ausführliche Infos zur Kirmes
Im Festgottesdienst am Samstag wurde nicht nur die neue Königin Alexandra Nobes gekrönt und mit dem Königssilber ausgestattet, sondern auch die neue Schützenfahne wurde geweiht und erstmals vorgestellt. Anschließend stärkte sich die Schützenfamilie mit einem üppigen Frühstück im Festzelt, das dann in einen gemütlichen Frühschoppen mit Ehrungen verdienter Mitglieder überging.
Den Kirmesauftakt machten die Kinder mit einer toll vorbereiteten Kinderbelustigung; Kinderkönig wurde Marlon Schwebs;  zum Abschluss stiegen wieder viele Luftballons in den wolkenlosen Himmel.
Am Abend startete die Beachparty, die Jugendliche wieder gut vorbereitet hatten;  Ihre Mühe wurde mit einem vollbesetzten Zelt mit vorwiegend jungen Fans belohnt. mehr dazu >mehr

Das neue Königspaar mit Throngefolge

Hoch soll sie leben: Die neue Königin von Hönnepel Alexandra Nobes > mehr zum Königschießen
Mit diesem Gerät werden nun weitere Glasfasern in die Leerrohre der angeschlossenen Häuser geblasen (Foto 27. August). Wann alle Glasfaserkunden in Hönnepel endlich angeschlossen sind, steht leider immer noch nicht fest; aber es geht weiter!


Rechtzeitig zum Königschießen wurde jetzt auch noch das Geländer für den behindertenfreundlichen Treppenaufgang am REZ fachmännisch fertig gestellt. Klasse!


Wie früher im Gasthaus Maas wird jetzt auch im REZ eine Lokalrunde wieder mit einer Glocke eingeläutet, die die Vereinsrunde preisgünstig besorgt hat. Die erste Runde mit der neuen Glocke wurde von der Vereinsrunde spendiert! Zum Wohle!


Nicht nur Ganz in Weiß kann man in Hönnepel Hochzeit feiern, sondern auch das REZ "Ganz in Weiß" wunderschön dekorieren, wie dieses gelungene Beispiel zeigt. Brautpaar und Gäste waren begeistert!

 

Auch die Außenbereiche von Hönnepel erhalten demnächst schnelles Internet! Den Zuschlag für die kreisweite Ausschreibung erhielt auch hier die Deutsche Glasfaser GmbH. Kostenvolumen für den Kreis Kleve: 64 Mio. Euro! Der Ausbautermin für die Außenbereiche in Kalkar steht noch nicht fest.
Einer der 3 Jungstörche hat am 5. Juli endlich (zwei Monate nach dem Schlüpfen) seinen ersten Jungfernflug gestartet. Die anderen beiden haben sich immer noch nicht getraut, obwohl sie schon das nötige Alter haben. Drei  Küken  sind seit Anfang Mai im Nest, allerdings unterschiedlich groß Bereits seit 9. Febr. sind beide Störche wieder in Hönnepel (4 Wochen früher als sonst) und haben zum 4. Mal das Nest bei Bettray bezogen.   Ende März haben sie mit dem Brüten begonnen. 2011 gab es erstmals Störche in Hönnepel, die bis 2015 im Stillen Winkel wohnten.

  Auch durch die Grundsanierung des Spielplatzes wurde die Attraktion des REZ-Umfeldes weiter gesteigert!

 

Zwei neu gestaltete Begrüßungsschilder an beiden Dorfeingängen, die Dirk Senger von der Fa. CD Design Kalkar kostenlos für Hönnepel erstellt hat. Danke, Dirk!  
Nicht nur die Kuh bestaunt das neue Schild "Hönnepel am Rhein", das auch auf die über 1000-jährige Geschichte unseres Dorfes hinweist.  Hönnepel ist damit viel älter als z.B. Kalkar und Grieth!

Nachtrag Kalkar on Wheels:  Viel Beifall gab es von den vielen  Zuschauern vor der Bühne im Wunderland, als der Vorsitzende der Vereinsrunde Hönnepel die Spendengelder überreichte, die beim Empfang des Konvois an der Alten Molkerei eingenommen wurden. In Hönnepel stand aber nicht das Geld im Vordergrund, sondern der liebevolle Empfang der kranken Kinder, die sich über die herzliche Begrüßung bei uns sehr freuten.
 
Sehr herzlich wurden die kranken Kinder in Hönnepel empfangen (Live-Video), wo ihnen viele Hönnepeler an der Molkerei mit Fähnchen zuwinkten. Ein schönes Bild, das auch bei den LKW-Fahrern gut ankam!    Der Erlös aus dem Verkauf von Grillwürstchen und Getränken wurde direkt danach im Wunderland der Kinderkrebshilfe auf der Bühne vor vielen Zuschauern übergeben, wobei von den Veranstaltern die schöne Atmosphäre in Hönnepel unter  Beteiligug der Feuerwehr mit einem Wasserspiel noch einmal besonders gelobt wurde. Danke!

Erfreulich gesund ist die Kasse der Vereinsrunde, die seit Einführung des sonntäglichen Frühschoppens Anfang 2016 besteht. Mit den Überschüssen wird auch das REZ gefördert. 
  Geringfügig angepasst hat die Vereinsrunde in der letzten Sitzung die Nutzungsgebühren für das REZ, die sich wegen der häufigen Nutzung des REZ sehr gut entwickelt haben und die die Vereinsrunde an den Eigentümer (Pfarrgemeinde St. Clemens) komplett weiterleitet. 

Vom Brüter zum Wunderland:
>Geschichte des Brüters

Überregionales:
 
RP-Online  Focus  Spiegel   Sport aktuell
Fußballaktuelle Ergebnisse/Tabelle:
Hö-Nie I.   
-------------------------------------------------
Ehemalige Volksschule mit St. Regenflediskirche Hönnepel > Chronik der Volksschule Hönnepel als PDF-Datei (160 Seiten),  fürs E-book nutzbar.

Archiv

 
Links / Betriebe:  >Hundepension Hovenhoeve  >Milchviehbetrieb Klaasen-van Husen>Schmerzinitiative   >Wunderland Kalkar-Hönnepel >Gastronomie in Hönnepel >Hotel Pensionen in Hönnepel  >Schreinerei Poorten  Dachdecker Ge-Mo-Bau KioskBäckerei Bettray   
Stadt Kalkar  Wissel   Kreis Kleve       St. Clemens Wissel  St.Nicolai       Schützen-Bezirksverband         Grundschule Kalkar     Rheinpegel Emmerich