Gästebuch Update 24. März  Gottesdienste Kalkar  Ferientermine; Impressum

Sa. 20. Juli 18.30

Hl. Messe   Kontakte 8. Juli - 11. August
Anmeldeformular Nutzung REZ

Heizölpreise von ©esyoil inclusive 19 % MwSt

Aktuelles: NRZ-Kalkar-Kleve  RP-Grenzland   Hubert Reyers: Wettervorhersage Niederrhein Wetter- Niederrhein  Wetter online   Regenradar Niederrhein

Update 4. Juli 2024: Westnetz GmbH hat nun - entgegen früheren Ankündigungen - mitgeteilt: Die vorhandenen Freileitungen am Schwäwelsweg und in Richtung Meerweg  bleiben (vorerst!)  bestehen  und werden aus Kostengründen nicht durch Erdkabel ersetzt.
Solange bleibt auch der vorhandene Trafoturm in seiner jetzigen Funktion erhalten.
Somit werden derzeit auch keine weiteren Pläne mehr für eine  Nachnutzung des Trafoturmes verfolgt.
 


Viele Radler besuchten die Kläranlage am 30. Juni, wobei die Führungen durch den Leiter Heinz Arntz (am Stehtisch) regen Zuspruch fanden. Reißenden Absatz (fast 200 Teilnehmer!) fand auch das Kreuzworträtsel - besonders auch bei der Jugend, bei dem man sein Wissen testen und schöne Preise gewinnen konnte.
Die Vereinsrunde hatte  die Bewirtung mit einem breiten Speisenangebot übernommen
, das die vielen Besucher dankbar annahmen.
Danke allen Helfern und Organisatoren! Hönnepel hat sich von seiner besten Seite gezeigt!

Aufgesprühte Namen (Clemens, Louis) am REZ-Pavillion und Vandalismus (mit Feuer) sind sehr ärgerlich! Die Sprühflasche mit Fingerabdrücken wurde sichergestellt. 50 Euro Belohnung für Hinweise, die zur Aufklärung führen. Hinweise (auf Wunsch vertraulich) an Jörg Jansen (Tel. 02824-5802)  oder vandesand@hoennepel.de (Tel. -2732).Wenn der/die Täter sich selbst melden, wird von einer Anzeige abgesehen!

 

Kalkar radelt am 30. Juni: Die Kläranlage stellt sich vor(Video). Für Bewirtung und leckeres Essen mit Cafeteria sorgt die Vereinsrunde Hönnepel mit Feuerwehr, Schützen, BTC, Messdiener, Pfarreirat, Senioren, Kirchenchor, REZ-Wirte.
Wieder Preisrätsel bei Kalkar radelt zum Herunterladen!
Wertvolle Preise zu gewinnen.

Das Rätsel am 30. Juni bis 17.30 Uhr in die blaue Kanne auf der Kläranlage werfen.
Viel Glück!

Nachdem im letzten Jahr kein Jungstorch überlebte, sind in diesem Jahr wieder 3 Jungstörche im Nest, die prächtig gedeihen und die ersten Flügelschläge probieren! Somit wurden seit der Ansiedlung der Störche in Hönnepel im Jahre 2011  28 Jungstörche erfolgreich aufgezogen.

Fast 80 Bürger/innen begrüßten an der Molkerei die kranken Kinder in den Trucks und hießen sie in Hönnepel herzlich willkommen.
Vorher schenkte die Feuerwehr reichlich Getränke und Grillwürstchen aus!
Eine sehr schöne Geste der Solidarität mit den Kindern! Danke!

Beim inzwischen schon traditionellen Beetfest konnten viele Besucher am 22. Mai das geräumte Schilfbeet besichtigen, in dem der Klärschlamm 8 Jahre lang ausfaulte, trocknete und so das Volumen erheblich reduziert wurde.
Das so gewonnene Substrat wird noch 2 Monate auf der Kläranlage nachgelagert und dann als wertvoller Dünger in der Landwirtschaft verwendet.
Die alten Wurzelstümpfe des Schilfes werden jetzt neu ins Beet gesetzt, so dass in einigen Tagen wieder neuer Klärschlamm aus den Faultürmen eingeleitet werden kann.


Endlich
! Beim Beetfest konnte der Leiter Herr Arntz freudestrahlend mitteilen, dass das neue Windrad 5 Monate nach der Fertigstellung endlich in Betrieb gegangen ist. Die bürokratischen Hürden waren wesentlich größer als beim Bau des ersten Windrades vor 21 Jahren (1995).
Jetzt wird also endlich mehr Strom auf der Kläranlage erzeugt (einschl. der Gasmotoren), als dort verbraucht wird! Prima!

 

 Die Reibekuchenaktion des BTC am Karfreitag erbrachte einen Erlös von 682,93 Euro, der - wie angekündigt - für die Verschönerung des REZ verwendet wird So wird u.a. die alte Neon-Beleuchtung im Konferenzzimmer durch moderne energiesparende LED-Deckenleuchten ersetzt. Weitere Verschönerungen sind vorgesehen! Prima! Danke!

Vereinsrunde hat Einspruch eingelegt gegen die Streichung von Wohnbauflächen am Kirchfeld und Schwäwelsweg.
Auch Anliege protestieren.
 
Siehe auch:
Hönnepel soll Wohnbauflächen für neue Grundschule in Wissel opfern!

  Stadt Kalkar vergibt Heimatpreis zur Förderung von Angeboten für Kinder/Jugendliche und für Senioren.
Wer hat für Hönnepel Ideen und Vorschläge?

Freud und Leid in Kalkars Ferienhäusern In Kalkar gibt es zwei Sorten Wochenendhausgebiete RP 4. Mai
Gericht hat entschieden: Oybaum bleibt reines Wochenendhausgebiet
Verwaltungsgericht Düsseldorf weist Klage der Stadt Kalkar ab.
RP 3. Mai

Demnächst sollen alle KV-Freileitungen rund um Hönnepel unterirdisch verlegt werden, so dass derzeit im Dorfzentrum dafür 4 x 100-er Leerrohre ins Erdreich gepresst werden. Ob dafür rund um die Uhr der Verkehr durch eine Ampelanlage geregelt werden muss,  darüber kann man geteilter Meinung sein!
Als letzte Modernisierungsmaßnahme wird der Trafoturm am Schwäwelsweg stillgelegt und durch eine moderne Trafostation (wahrscheinlich an der Griether Str.) ersetzt.
Siehe auch > Nachnutzung des Trafoturms

Hönnepel soll Wohnbauflächen für neue Grundschule in Wissel opfern!
Einstimmiger Ratsbeschluss vom 21. März 2024. Betroffen sind u.a. >Wohnbauflächen im Kirchfeld und am Schwäwelsweg........
Jeder Bürger kann Einspruch bis zum 16. Mai einlegen!

  Laut Auskunft der Bezirksregierung wird das von der Vereinsrunde vorgeschlagene Schild (Foto) nicht im  "Verkehrszeichenkatalog zur StVO aufgeführt. Zusatzzeichen bedürfen ..... der Zustimmung des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr.“ Daher hat auf Initiative von Stephan Wolters, MdL (Foto) die CDU-Landtagsfraktion einen entsprechenden Antrag beim Verkehrsministerium gestellt.

  Große Fortschritte macht das Millionen-Bauprojekt im historischen Zentrum  an der Kirche auf dem ehemaligen Göddenhof.
Im Frühjahr 2024 sollen die erste Mietern einziehen.
  Wohnen auf dem Hof vom alten Bauer Maas  NRZ 4.12.2022

    Verzeichnis über die 14 größten Höfe, in der Schulchronik 1874 angelegt: >14 Bauernhöfe und 4 (ehemalige) Gasthöfe in Hönnepel  Karte mit Fotos, Hofnamen und kurzen Infos;