Die Vorteile des Lösungvorschlags der Vereinsrunde zur Verkehrsentlastung in Hönnepel:

1. Möglichkeit der baldigen Umsetzung noch in diesem Jahr

2. Nicht nur Entlastung der Griether Str., sondern auch der Rheinstraße mit dem bebauten Mühlenfeld

3. Keine Kosten für die Stadt und die betroffenen Straßenbaulastträger

4. Keine Kosten für die Anlieger

5. Verpflichtung der Navi-Betreiber wegen der  verkehrsrechtlich bindenden Beschilderung bei der Zieleingabe Wunderland die ausgewiesene Umgehung als einzige Route anzubieten

6. Bessere Annahme der abendlichen Rückroute über die Umgehung, da diese dann bereits von der Hinfahrt bekannt ist

7. Keine Behinderung für landwirtschaftliche Fahrzeuge

8. Keine Nachteile für Wunderland als wichtigen Arbeitgeber und Tourismusmagnet der Stadt Kalkar

9. Schutz der Wohnbevölkerung vor Lärm und Abgasen  § 45 (1) 3 StVO
--------------------------------------------------------------
< Durch dieses blaue Gebotsschild an der Reeser Rheinbrücke sollen wesentlich mehr Autos als bisher über Hönnepels Umgehung geleitet werden und
vor allem sollen auf Grund der Beschilderung die Navi-Betreiber
nur noch die Route über die Umgehungsstraße ausweisen.

Dei Verstößen kann zwar kein Bußgeld verhängt werden, aber das ist auch gar nicht Ziel des Vorschlags.