Hönnepel

Der neue Vorstand der kfd: Cornelia Croonenbroek (Tel. 7089885); Hanni Görtz (5876); Annemarie Huypen (3974);
                                                    Ellen van den Boom (971686); Susanne Driessen (962820); Franziska Görtz (999114)

kfd Hönnepel unterstützt Fazenda in Mörmter

Gleich zwei Gründe zur Freude hat die Frauengemeinschaft Hönnepel:
So kann sich das kfd-Team über die neue Mitarbeit junger und engagierter Frauen freuen. Ellen van den Boom, Susanne Driessen, Franziska Görtz und Ramona Görtz unterstützen fortan die Frauengemeinschaft mit Ideen und tatkräftiger Hilfe. Die traditionsreiche Gemeinschaft kann somit zuversichtlich in die Zukunft blicken.
Das freut auch  Pater George und Pastor Alois van Doornick  als neuer Präses und Vizepräses der Frauengemeinschaft.
Wie wichtig und hilfreich die Arbeit der Frauengemeinschaft ist, zeigt einmal mehr der Einsatz beim Herbstfest der Bücherei. Mit einer Cafeteria konnte ein Erlös in Höhe von 400,-- € erzielt werden. Auf der diesjährigen Adventsfeier wurde dieses Geld nun als Spende der Fazenda da Esperanca Kloster Mörmter überreicht.

Pater Georg und Christoph Lang freuten sich sehr, da mit der Spende der Ausbau eines Cafes auf der Fazenda in Angriff genommen werden kann. In Mörmter werden junge Männer im Drogenentzug betreut. Diese kommen aus unterschiedlichen Ländern, sowie auch die Fazendas international angesiedelt sind.
Arbeit und Glaube sind zwei wichtige Pfeiler in dem pastoralen und sozialen Projekt. Darüber konnten sich die Hönnepeler Frauen schon im letzten Mai bei einem Besuch der Fazenda in Mörmter ein Bild machen. Die Gespräche und Eindrücke waren sehr nachhaltig, so dass die Frauengemeinschaft das Leben auf der Fazenda auch in Zukunft verfolgen und unterstützen will.  Weitere Informationen und Spenden unter: http://www.fazenda.de/fazendas/kloster-mormter.php

"Keine kann alles. Jeder kann etwas. Gemeinsam schaffen wir vieles."

30 KFD-Frauen besichtigten am 24. August 2009 die Bäckerei Gerads in Rees und ließen sich den in der Backstube frisch gebackenen Pflaumenkuchen schmecken.
Chef Hans Gerads führte die Frauen durch den Betrieb, zu dem über 80 Mitarbeiter gehören.

 

 

 


Termine:

   
Die kfd hat durch ihre Verbandsgröße eine nicht zu unterschätzende Stimme, die sie – gemeinsam mit anderen Verbänden – immer wieder auch für die Rechte der Frauen einsetzt.

Unter anderem hat sie

gemeinsam mit anderen die Anrechnung von Erziehungsleistungen in der Rentenversicherung durchgesetzt, sich für das Bundeserziehungsgeldgesetz mit Beschäftigungsgarantie engagiert,
dafür gestritten, dass Mädchen Ministrantinnen sein dürfen, entscheidend dazu beigetragen, dass der Begriff „Erziehungsurlaub“ in „Elternzeit“ geändert wurde mit den dazugehörigen rechtlichen Konsequenzen,
bessere Hilfen für die Versorgung von Pflegebedürftigen gefordert.

mehr über >Diözesanverband Münster