Vorschlag der Bürgermeisterin: Neues Wappen für Hönnepel (DS-Nr.10/244)

aufgrund eines Bürgerantrags von Ratsmitglied Hans-Wilfried Görden


Nach Vorschlag der Verwaltung sollen die ortsansässigen Vereine das neue Wappen nutzen (blau-weißes Schild mit einer gestümmelten Amsel),
 anstatt des bisherigen Ritter-Elbert-Wappens

Protokoll der Sitzung des Kulturausschusses vom 10. Mai 2016 (Auszug):

Neues Wappen Hönnepel (DS-Nr..10/244)
RM Görden erläutert die Drucksache und erklärt, dass die bisher als „Gemeindewappen von Hönnepel fungierende Darstellung nach seinen umfangreichen Recherchen weder historisch noch heraldisch korrekt ist. Er legt dar, warum das Wappen, das er bei seinen Forschungen gefunden hat (Schild mit blauem Grund; ein silberner Querbalken; im rechten Oberwinkel eine Merle), als symbolhafte Darstellung für den Kalkarer Stadtteil Hönnepel zutreffender ist.

.........RM Verhalen erkundigt sich, ob mit den Bewohnern von Hönnepel über diese neue Darstellung gesprochen worden sei. RM Görden bejaht dies und erklärt, das neue Wappen habe Zustimmung gefunden.
Vor der Abstimmung verlässt RM Görden den Sitzungssaal.
 Der Ausschuss für Kultur und Tourismus stimmt dem Antrag auf Neufassung des Hönnepeler Wappens mit 7 Ja-Stimmen und einer Enthaltung zu.

Hier das vollständige Protokoll der Kulturausschusssitzung vom 10. Mai 2016


Siehe auch:
50 Jahre Ritter-Elbert-Schule mit Wappen